Ich bin umgezogen

In einem letzten Versuch, meiner Blogger-Karriere neues Leben einzuhauchen mache ich hier dicht, und ziehe zu wordpress um. Das war hier alles in allem schon ein recht armesliger Versuch, und vielleicht ist es ja sogar besser, dass man seine Einträge von hier nicht mitnehmen kann. Obwohl das für alle, die das gerne machen würden sicherlich ein nettes Feature wäre. Aber dafür ist das hier eben schon ein zu großer Kindergarten.

In diesem Sinne danke ich meinen fünf Lesern und hoffe, dass zumindest zwei von Euch mit mir umziehen, und fortan auf http://statthalbwissen.wordpress.com/ mitlesen (und vielleicht auch mitschreiben)

3.6.10 15:13


Werbung


Wow!

Es gibt umfassende Änderungen in meinem Leben.

Ich habe gestern das Lesezeichen, das mich täglich mehrmals auf SpiegelOnline führte, endlich entfernt und werde mich nun über die Onlineauftitte der Zeit, der taz und der SZ informiert fühlen. Wow. Aber SpOn war ja wirklich nicht mehr auszuhalten. Wenn ich mal Muße habe, suche ich die bizarrsten Artikel der letzten drei Monate raus. Das lohnt sich bestimmt.

Ansonsten habe ich wenig Ahnung, wie ich hiermit weiter verfahren soll. Es gäbe zwar viel zu bloggen, aber kaum Eigenes sondern hauptsächlich Dinge, die ich anderswo aufschnappe. Und eine bloße Linksammlung braucht niemand, da ja doch alle irgendwie dieselben Medien/Seiten verfolgen.

Wer weiß, vielleicht wird sich das eignen, um ab August Berichte an die Heimatfront zu senden, bis dahin wirds hier so tot bleiben wie die letzten 2,5 Monate auch schon. Man kennt das.

27.5.10 18:30


Überraschung!

Auch Norwegen scheint nicht das Paradie zu sein. Zu diesem Schluss kam ich, als ich gestern eine Doku in der ARD sah, die man weiterempfehlen muss. Interessant mal wieder der Sendeplatz, in dem sie das versteckten: Mittwoch Abend, 23:30. Gut, dass 'Unser Star für Oslo' zur PrimeTime läuft. Soviel zum Bildungsauftrag.

 

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=3971992

11.3.10 18:32


Überraschung!

Auch Norwegen scheint nicht das Paradie zu sein. Zu diesem Schluss kam ich, als ich gestern eine Doku in der ARD sah, die man weiterempfehlen muss. Interessant mal wieder der Sendeplatz, in dem sie das versteckten: Mittwoch Abend, 23:30. Gut, dass 'Unser Star für Oslo' zur PrimeTime läuft. Soviel zum Bildungsauftrag.

 

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=3971992

11.3.10 18:31


Was man so findet.

Morgens um zwei im Schnee in Dachau. Schon nett.

8.2.10 15:59


8 Stunden Zeitgeschichte

Weil wir ja alle während der Klausuren so unglaublich viel Zeit haben, sollten dringend mal wieder Videos aus der Welt der internationalen Politik gepostet werden.

 

Da ist zum ersten Barack Obamas erste Rede zur Lage der Nation. Wer sich nur die Zusammenfassung von John Stewart geben möchte kann das hier tun. 

Noch besser ist natürlich die ca 1:10h dauernde Rede sich komplett anzusehen. Der Text ist beim Weißen Haus verfügbar (wie übrigens so ziemlich alles, was der gute Mann in der Öffentlichkeit von sich gibt.)

----------------------------------------------

Desweiteren, und thematisch irgendwie ähnlich und doch auch ganz anders, stand heute Tony Blar der sog. "Iraq Inquiry" Rede und Antwort. Wer sich den insgesamt ca. 6 Stunden dauernden Mitschnitt anschauen möchte, kann dies hier tun. Auch davon gibt es eine Niederschrift [pdf, 249 Seiten].

29.1.10 20:44


Hmmmmhh.

Ich bin kein Optimist,
denn ich bin nicht sicher, dass alles ein gutes Ende finden wird.
Ich bin aber auch kein Pessimist,
denn ich bin nicht sicher, dass alles schlecht ausgehen wird.
Ich bewahre einfach die Hoffnung in meinem Herzen.

- Vaclav Havel
27.12.09 23:17


 [eine Seite weiter]